Stundenplan online – mehr als eine Spielerei

Ist der Stundenplan digital vorhanden, liegt es nahe ihn auch online zu veröffentlichen. Dazu werden idealerweise die Daten auf einen Server im Internet hochgeladen. Von dort können sie entweder auf Rechner oder Smartphones heruntergeladen werden.  Anders als beim üblichen Veröffentlichungsverfahren werden nicht die Änderungen für einen bestimmten Tag kommuniziert, sondern der gesamte Plan eines Tages mit eingearbeiteten Veränderungen aber auch der vergangenen und zukünftigen Tage gezeigt.

Durch eine persönliche Anmeldung und den eingeschränkten Zugriff ist dieses Verfahren auch datenschutzrechtlich unbedenklich.

Folgende Vorteile ergeben sich:

  • Der Vertretungsunterricht ist viel besser planbar, weil er viel früher kommuniziert werden kann. Oft stehen Ausfallstunden bereits Tage vorher fest.
  • Die Vermittlung des Stundenplan ist papierlos und für die Verwaltung sehr viel effizienter.
  • Planungen werden besser geprüft und Fehler können im Vorfeld erkannt und beseitigt werden.
  • Das Sekretariat und die gesamte Schulleitung und das Lehrerkollegium haben einen sicheren Überblick über den aktuellen Personaleinsatz, Unterricht und Unterrichtsort von überall her. Das erleichtert die Kommunikation und Sicherheit erheblich.
  • Erziehungsberechtigte können sich im Einvernehmen mit ihren Kindern einen exakten Überblick über die Unterrichtssituation ihres Kindes verschaffen.
  • Schülerinnen und Schüler können sich besser auf den Unterricht einstellen. Räume werden schneller gefunden. Ausfallstunden werden früher erkannt und dadurch Frust vermieden.
  • Eine verlässliche Raum- Resourcenbuchung ist für Lehrkräfte von zuhause während der Unterrichtsplanung möglich. Da herhöht die Bereitschaft, besondere Medien einzusetzen.

Für mich ist es abolut unverständlich, dass nicht jede Schule dieses Mittel nutzt. Das Investition lohnt sich wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.